Harz

Julian lud mich ein mal wieder in den Harz zu kommen. Das liess ich mir natürlich nicht zweimal sagen und so startete ich bei Dauerregen und Aquaplaning gen Osterode.
Unser Ausweichprogramm wegen des Wetters hiess Skatehalle und nach 2min googlen entschieden wir uns für Mühlhausen, wo auch die Homegrowntour statt fand.
Die erste Stunde hatten wir die ganze Halle für uns und nutzten alle Ecken und Kanten aus. Doch dann kam der Sturm der Skater und das Fahren war so gut wie unmöglich. Vorher filmten wir noch etwas, wie zB Julian Faxen macht. Ingesamt eine sehr schöne Halle, aber für den alltäglichen Gebrauch für mich (uns) zu weit weg.

Dauerregen und Sturm sollte uns auch heute treffen. Dem war aber nicht so, also nutzten wir die Gelegenheit und Julian zeigte mir ein paar schöne Trails im Oberharz, unter anderem auch den Magdeburgerweg, der sich nach den Tragepassagen zu einem flowigen Singletrail an einem steilen Hang entpuppte. Uns kamen ein zwei Wanderer entgegen, die uns auch freundlich begrüßten, was man sonst nicht behaupten kann, wenn sie Fahrradfahrer sehen. Die Tour artete am Ende zu einer Cross Country-Runde aus, was uns aber nicht weiter störte und wir benutzten die ein oder anderen natürlichen Buckeln auf den Trails zum Spasshaben.