Eurobike

Mittlerweile nährt sich die Saison dem Ende. Dies merkt man spätestens wenn die ersten Eurobike-Pressemitteilungen in den Briefkasten flattern.
Jasper und ich machten uns Mittwoch Nachmittag auf dem Weg Richtung Bodensee. Sieben Stunden später erreichten wir unser Ziel.
Dieses Jahr übernachteten wir bei mir im Auto, und mit genug Decken und Matratzen ausgerüstet war das sogar relativ bequem. Das tägliche Morgenritual lautete: „Aufwachen, den Eurobikeparkplatz kurz verlassen, Schwimmbad, Frühstück bei der Bäckerei, zurückfahren und auf dem VIP Parkplatz parken“.
Unser Canfield Brothers Stand befand sich auf dem Freigelände, mit super Aussicht über alle anderen Stände, den Canfield Brüdern Chris & Lance zum Fachsimpeln und am letzten Abend mit Grill und vielen Gästen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s