iXS-EDC #3 Ilmenau

Das Rennen auf der komplett neuen Strecke in Ilmenau ist vorüber. Wir reisten allerdings erst am Freitag Abend an und konnten dadurch nicht mehr trainieren.
Samstag Morgen ging es also sehr früh auf die Strecke, um die sehr staubige und rutschige Abfahrt unter die Stollen zu nehmen.
Nach fünf Abfahrten stand auch schon der Seedingrun an. Dort kam ich sehr gut runter, fühlte mich aber mit dem Untergrund nicht sehr wohl.
Nachmittags ging es dann noch ins Freibad, wo wir uns von der Hitze erholten.


Am Abend testeten wir die Schaumparty in unseren Borat-Anzügen nahe des Fahrerlagers und hatten auch nachts beim Turmspringen im Schwimmbad unseren Spass.
Sonntag hiess es wieder früh aufstehen und aufs Radl schwingen. Nach drei Trainingsabfahrten konnte ich noch die ein oder andere Line ändern. Pünktlich zum Seedingrun setzte zwar noch etwas Regen ein, der der Strecke aber nichts anhaben konnte, da sie mittlerweile total ausgebombt war und quasi ein Sandkasten war.


Im Gegensatz zur Quali konnte ich mich noch um Sechs Sekunden verbessern, war aber nicht wirklich zufrieden. Wohnmobil wieder gepackt und weiter ging es Richtung Süden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s