iXS-GDC #3 Bad Wildbad

Der Donnerstag stand ganz im Sinne des Ruhetags. Wir musste noch die 500km lange Strecke von Morzine Richtung Bad Wildbad antreten. Gegen Abend und mit dem einsetzenden Regen erreichten wir den Sommerberg bei Nebel und Dauerregen.
Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg für den Coursewalk. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört. Unten angekommen holten wir unsere Startnummern und diskutierten die zwei Veränderungen der Strecke. Für mich fühlte sich die Strecke im Gegensatz zum Vorjahr etwas flowig an.
Zum Training hin fing es wieder an zu regnen. Trotz der schwierigen Bedingungen auf den glatten Steinen und Wurzeln kam ich recht gut zurecht.
Auf meiner letzten Trainingsabfahrt verpasste ich einen Bremspunkt, da meine Bremse nicht so richtig wollte wie sie sollte und ich raste gerade aus in die Rabatten. Dort stürzte ich und prellte mir beim Abstützen meinen Ellenbogen.
Am nächsten Morgen plagte ich mich immernoch mit Schmerzen herum und so leider aufgeben.
Obwohl es kalt und nass war, konnte ich mich nicht über das Wochenenden beschweren. Ausser, dass die Shuttles etwas weit weg vom Zielbereich waren. ;)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s