Canyon GranFondo

Zum jährlich stattfindenden Canyon GranFondo ging es wieder nach Koblenz. Mittlerweile fühle ich mich dort echt zu Hause. Die Trails sind kurz und knackig. Nach den vier Stunden Autofahrt ging es gleich in den Koblenzer Stadtwald. Das Wetter war durchwachsen. Maximillian Bender führte uns durch die Gegend. Ein schön rutschiger Trail auf Schiefergestein war a mords Gaudi. Hinterrad blockierend schlängelte man sich bis runter an Rheinufer.
Nachmittags ging es dann nochmal mit ein paar Locals von Canyon auf die umliegenden Trails, die ich bis jetzt noch nicht kannte.
Abends stand dann noch das XCE-Rennen an. Sehr schöne Geschichte mit viel Regen und Gewitter am Ende. Das Ganze führte auf einem Rundkurs um das Canyon Firmengelände.
Das Abendessen hatten wir schon fast vergessen, aber dafür ging es zur Belohnung noch in mein Lieblingsrestaurant mit Fuchs & Konsorten von Canyon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s