Finale Ligure

Rudi war so gütig und shuttelte uns an den Trainingstagen. So konnten Simon, Luca und ich uns voll aufs Fahrradfahren konzentrieren.Für den ultimativen Roadtripkomfort hatten wir uns wieder bei Tahiti Camping einquartiert.Das Wetter spielte mit und wir hatten nur am zweiten Renntag etwas Regen. Die Wertungsprüfungen waren dieses Jahr wieder ein Schlach besser! Einfach noch mehr Abwechslung und neue Strecken. Props an die Organisation und natürlich Streckenerbauer.