Bikepark Winterberg

Es ging endlich mal wieder aufn Bock – diesmal aber auf den unmotorisierten Zweiradbock.
Anreise Stand für Sonnabend an. Um Dauerregen und viel Staubaction auf der BAB ging es nach Winterberg.
Auf dem Programm standen: Fahrrad fahren, den Spulbock mit einem ersten Schäferstündchen zu entjungfern – das ganze mit dem Axtstielerei Chapter Berlin im Schlepptau. Na das kann ja was werden!

Vor Ort winterliche Temperaturen bei Dauerregen und Nebel. Für Sonntag stand zum Glück besseres Wetter aufm Zettel: 15°C und Sonne. Nach Avocado-Hackepeter-Wrap und Cola zum Frühstück ging es ab 11h mit der ersten Abfahrt zur Liftstation.
Unfassbarlich wie voll es scho war. Der Autoschwarm umzingelte unsere Wagenburg.

Florian saß original das letzte Mal ziemlich genau vor einem Jahr in Schweden im Bikepark Are das letzte Mal aufm Fahrrad. Routiniert spulten wir unsere Abfahrten in Berch.

Neben \“Mountainbikern\“ mit E-Bike (im Bikepark!), falsch herum verbauten Federgabeln, und den üblichen Verdächtigen wie Knieschonern über den Jeans, Goggleband im Nacken, acht Finger an einem Bremshebel und Helmvisier vor den Augen war bei all dem Andrang schnelles Abspulen kein Problem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s